Design Thinking

Strukturierte Ko-Kreativität im Team

Design Thinking - Denken wie Designer, ist eine gut strukturierte und etablierte Methode, um komplexe Probleme in sozialen Gefügen kreativ zu lösen.

Neben einer rationalen Analyse spielt gibt es bereits Raum zum Verstehen der menschlichen Faktoren. Empathie wird als Schlüsselkompetenz erkannt, um Probleme auch auf der emotionalen Ebene zu verstehen.

 

Dadurch können vor allem in konventionellen ORganisationen bisherige Denkblockaden aufgebrochen werden und neue Lösungen in blockierten Gefügen geschaffen werden.

Das ist der strukturierte Prozess beim Design Thinking:

Die Schleifen deuten an, dass dieser kreative Prozess, um nachhaltig zu sein, nicht nur linear erfolgt.
Es können Schleifen gedreht werden, um nach und nach wichtige Aspekte zu integrieren.

Design Thinking ist eine sehr beliebte und erfolgreiche Methodik.
Jedoch ist es wichtig, sie nicht als rein methodische Technik anzuwenden - sonst bleibt ihre Wirkung sehr begrenzt.

In Kombination mit dem Wissen um die primäre und sekundäre Kreativität können Lösungen entwickelt werden, die über die Ideen im Alltag hinausgehen. 

Ein weiterer Ansatz, Design Thinking mit Methoden der Achtsamkeit und Bewusstseinsforschung zu verbinden, ist Yoga Thinking.