Das folgende Video umreißt in seiner zweiten Hälfte die allgemeine Herausbildung der Metamoderne. In den ersten 20 min werden vor allem Vorläufer im Görlitzer Raum vorgestellt. Zur Metamoderne als wachsende Tendenz der Gegenwart und Zukunft siehe ab Minute 19. 

 

 

Das Vortragsmanuskript als Folien siehe hier. 

Einen inhaltlich differenzierteren Überblickstext zu Entstehung, Tendenzen und Dimensionen der Metamoderne siehe hier.

 

Was ist die Metamoderne und wie entsteht sie ?

Kulturen und Kultur generell sind wie ein sich ständig verändernder Fluss, ein permanentes Entstehen und Vergehen von Gesellschaften und deren Reflexionen in Sprache, Kunst und Wissenschaften. Dennoch lassen sich darin größere Epochen voneinander abgrenzen und unterscheiden, die sich jeweils durch bestimmte kulturelle Code (Meme, Symbole, Werte, Normen, alltags- und tiefenkulturelle Gewohnheiten, Techniken, Wirtschafts- und Sozialformen etc.) auszeichnen. Die gängige Kulturphilosophie unterscheidet dabei zumindest drei in ihren kulturellen Mustern stark divergierende Epochen: Vormoderne, Moderne und Postmoderne.

Vor einigen Jahren entdeckten Kultur- und Sozialwissenschaftler mit Blick auf die Gegenwart und Zukunft jedoch weltweit neue Entwicklungen und bezeichneten diese als Metamodernismus bzw. Metamoderne.

Einen inhaltlich differenzierteren Überblickstext zu Entstehung, Tendenzen und Dimensionen der Metamoderne siehe hier.

 

Deutet sich damit eine neue Kultur und Epoche an?

 

Der Kulturphilosoph Jean Gebser charakterisierte das Entstehen grundlegend neuer Kulturen vor allem dadurch, dass diese in der Lage sind, die defizienten Eigenschaften der bisherigen Kultur zu transzendieren und neue, komplexere und integrativere Lösungen in allen Bereichen zu ermöglichen. Wünschenswert wäre das, denn wohl fast jeder sensible Mensch fragt sich, warum die lange Zeit prosperierenden Qualitäten der Moderne und dann Postmoderne gegenwärtig von einer Krise zur nächsten taumeln und kaum Potenzial für deren Lösung zu haben scheinen. 

Neue Kulturen, so auch die Metamoderne, sind anfangs kaum sichtbar, da die Bilder, Worte und sogar Wissenschaften von den Gewohnheiten bisheriger Kultur besetzt sind. Daher lohnt es sich, die Spuren des Neuen zu verfolgen und diese sichtbar zu machen.

Diese Plattform hier dokumentiert Entwicklungen, Tendenzen, Dimensionen und Qualitäten der Metamoderne für den vorwiegend deutschsprachigen Raum. Sie ist noch im Aufbau. Künftig finden Sie auf den Unterseiten generelle und aktuelle Informationen zur Herausbildung der Metamoderne in den jeweiligen Dimensionen bzw. Bereichen. Wer dabei mitwirken mag, ist gern willkommen. 

Die folgende Übersicht zur Einordnung der Metamoderne ist aus dem Buch:

Adyahanzi, Brendan Graham Dempsey:

Emergentism: Complexity for the Metamodern World

Palimpsest Press 2022, S. 158

 

Im Folgenden einige Videos mit Kurzdokumentationen und -vorträgen, welche die Entwicklung der Metamoderne im englischsprachigen Raum reflektieren. Mehr dazu siehe auch hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Metamodernism


 

Die Plattform https://whatismetamodern.com/ ist ein ...

"catalog of cultural products and artifacts that in some way bear an aesthetic signature that exemplifies metamodernism. We’ve culled these exemplars from film, television, music, literature, social trends, architecture, religion, politics, advertising, language and more. ... In our view, metamodern cultural products engage the conflicts between modernist conviction and postmodern relativism, in part by embodying an aesthetic that braids the sensibilities of modernism and postmodernism with an emphasis on felt experience."